Unsere Hausschwalben

Liebe Besucherin,
lieber Besucher,

der Herbst steht vor der Türe und unsere Mehlschwalben am Haus über dem Ausstellungsraum haben sich jetzt wieder auf dem langen Weg zu ihrem Winterquartier nach Afrika gemacht.

Aber nein, das stimmt ja gar nicht, die Schwalben sind noch hier! Entgegen der alten Bauernregel 'Mariä Geburt fliegen die Schwalben furt', denn Mariä Geburt war ja bereits am 8. September gewesen. Auch in den anderen umliegenden Ortschaften haben sich die Schwalben noch nicht auf ihre lange Reise in den Süden begeben. Im Gegenteil ist uns heuer noch gar nicht aufgefallen, daß sie sich überhaupt dafür gesammelt hätten, wie es eigentlich alljährlich Anfang September zu beobachten ist. In zweien der im vergangenen Sommer mehr als 30 Nester sind sogar noch beinahe ausgewachsene Jungvögel, die sich oft keck lautstark zu Wort melden, steht man tief unter dem Nest vor der Hauswand und guckt neugierig zu ihnen nach oben. Dann aber, schwupp, sind ihre kleinen schwarzweißen Köpfe plötzlich verschwunden. Während die erwachsenen Vögel unweit unseres Dorfes im Tiefflug auf Insektenjagd über die abgeernteten Felder sausen oder im Nieselregen hoch oben am Himmel über dem Hof kreisen.

Gestern Abend erlebten wir bei feinem Sprühregen und erstaunlich milder Witterung ein faszinierendes Schauspiel vor dem königsblauen dunstigen Nachthimmel. Unzählige Schwalben flogen immer wieder wie zu einem bestimmten Ritual zu einigen Nestern unter dem Dach, flatterten davor - ihre kleinen stromlinienförmigen Leiber schienen geradezu in der Luft zu stehen -, begleitet von weiteren tollkühnen Flugmanövern und den typischen fröhlich sonoren Zwitscherlauten. Die ganze Sippe war kreisend in der Luft versammelt. War das eine Freude! Wir konnten sie durch die Fenster unter ihren Nestern beobachten. Es war fast so, als flögen ihre jetzt am Abend fast schwarzen Schwalbensilhouettenschatten in das Zimmer herein, so nahe kamen sie.

Schwalben sind einfach unglaubliche Tiere und wahre Flugkünstler. Wußten Sie, daß eine Schwalbe unter bestimmten Umständen bis zu 500 Kilometer am Tag zurücklegen kann?

Wir werden die kleinen lebensfrohen, stets emsig fleißigen und geselligen Tiere bald wieder vermissen und freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Frühjahr.

Wir hoffen ihnen hier demnächst auch einige Filmaufnahmen zur Verfügung stellen zu können.

Ihre Familie Aumüller


Schönbrunn, am 15. September 2013

 

    Impressum      © 2017 Autohaus AUMÜLLER GmbH